Die Cantina di Santadi entstand 1960 dank des Einsatzes einer Gruppe von Weinbauern, die von der ETFAS, der Einrichtung zur Umwandlung des Grundbesitzes und der Agrarflächen Sardiniens, koordiniert wurden, mit dem Ziel die Trauben gemeinsam weiterzuverarbeiten und den so erzielten Wein gemeinsam zu verkaufen. So entstand die Kellerei in Santadi, im Südwesten Sardiniens, mitten im Herzen der Sulcis-Region.

Bis in die 80-ger Jahre hinein beschränkte sich die Kellerei auf die Erzeugung und den Verkauf von offenen Weinen und es wurden erste Versuche des Verkaufs von Flaschenweinen unternommen, die jedoch keinen großen Erfolg hatten.

Mitte der 70-ger Jahre kam es dann mit dem neuen Verwaltungsrat unter der Leitung des heutigen Vorsitzenden Antonello Pilloni zur Wende. Die neue Führungsgruppe zeichnete sich durch ihren Enthusiasmus und ihre Leidenschaft aus und es gelang ihr, als Berater den international bekannten Önologen Giacomo Tachis an Land zu ziehen, der sich das Schicksal der Cantina di Santadi zu Herzen genommen hat. Dank seines großen Einsatzes vollbringen die Weine der Cantina di Santadi einen Qualitätssprung und werden sofort auch auf den wichtigsten Märkten akzeptiert und erhalten dank ihrer Qualität und dank der starken Identität wichtige Auszeichnungen.

Es beginnt damit der bis heute anhaltende Weg des Aufstiegs, das Markenzeichen der Weine aus Santadi wird damit immer bekannter und inzwischen sind die Weine der Kellerei auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Der Erfolg ist ganz sicher auf die Leistung des gesamten Teams zurückzuführen, d.h. die Weinbauern, die Geschäftsführung, das Vertriebsteam, die Mitarbeiter und die Arbeiter, die allesamt - dank ihrer großen Professionalität - zu einem Aushängeschild dieser Region wurden.